Robert Falcon Scott

Robert Falcon Scott startete im Jahre 1910 eine Reise, die ihn bis zu dem bis dahin unerreichten Südpol bringen sollte. Eine Reise voller Hoffnung und Enttäuschung, zwischen Kameradschaft und Ohnmacht gegenüber der Natur und schließlich bis hin zu Scotts tragischem Ende.
Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Atmosphäre und Formensprache des Raums. Daneben weckt die Kombinationen aus kurzen Infos zu den Etappen der Expedition, ergänzenden Zitaten und fotografischen Abbildungen das Interesse des Besuchers. Die Szenografie steigert sich entsprechend dem historischen Verlauf in 13 Schritten.

2. Semester Gestaltung im Raum